Platelet Rich Plasma (PRP) – Kombinationsbehandlung

PRP (Platelet-Rich Plasma) – Vampire Lift

Biostimulation mit Eigenblut und körpereigenem Plasma

Die neueste Innovation im Bereich der ästhetischen Medizin ist die Hautverjüngung und Biostimulation durch einen Extrakt aus dem eigenen Blut, dem sogenannten PRP (Platelet-Rich Plasma, „plättchenreiches Plasma“).

bild1 bild2

Hierbei handelt es sich um eine spezielle Aufbereitung aus dem Blut, indem sich hochkonzentriert Bluteiweisse und Blutplättchen befinden, die die Zellregeneration, die Kollagensynthese und die Hauterneuerung anregen. Wie andere Filler oder Botulinumtoxin wird dieses Konzentrat dorthin gespritzt, wo der Patient oder die Patientin Falten behandelt haben möchte.

Die Behandlung mit PRP ist absolut natürlich und höchst effektiv: Im Gegensatz zu Botulinumtoxin (Botox) oder Hyaluronsäure regt die PRP-Anwendung die Zellenerneuerung an, indem sie das Wachstum von Kollagen, Haut- und Unterhautzellen stimuliert. Der Effekt ist langanhaltender, benötigt aber auch länger, bis er sichtbar wird. Die verjüngenden Faktoren werden direkt aus dem Blut gewonnen, Fremdstoffe von aussen können somit vermieden werden.

 

Die Anwendungsgebiete der PRP-Methode im Überblick:

  • Verbesserung des Hautbildes, Hautstraffung, Faltenglättung an jedem gewünschten Körperbereich
  • Volumenaufbau im Gesicht in Kombination mit Eigenfett
  • Lippenvergrösserung
  • „Nofretete Lifting“, „Liquid Lifting“ oder „Biolifting“ (nicht-operatives Face Lifting) als Kombinationsbehandlung mit Eigenfett
  • Stimulierung des Haarwachstums
  • Schnelle Hautabheilung nach Laser- oder Peelinganwendungen
  • Heilungsbeschleunigung bei kritischen Wunden
  • Verbesserung des Hautbildes im Bereich des Halses und des Dekollete

Kombination von Mikroneedling – Collagen Induction therapy (CIT) mit PRP-Plasma

Mikroneedling / Collagen Induction Therapy (CIT) ist eine neue und effektive alternative Behandlung für erschlaffende Hautregionen, Falten und z.B. Akne-Narben. Feine Mikronadeln perforieren das Narbengewebe. Nach ausreichender Perforation, werden sehr feine Petechien (Blutflecken, aber keine Blutungen) werden auf der Haut sichtbar. Nur wenige Tage nach der Behandlung wandern neu gebildete Fibroblasten und Kapillaren durch die „punktierte“ Haut oder Narbengewebe. Dies führt „Auffüllung“ der Falten und ehemaligen Narben. Neue Kapillaren führen zu einer signifikant besseren Blutversorgung, dass im Gegenzug zu einer verbesserten Repigmentation führt. Collagen Induction Therapy erzielt in der Regel eine erhebliche Verbesserung des Aussehens von Falten und Aknenarben.

Nach einer Behandlung mit PRP liegt sehr viel Plasma auf der Oberfläche des behandelten Gebietes. Da dieses nicht in die Haut und durch die Basalmembran in die Dermis eindringen kann, stellt das Mikroneedling / Collagen Induction Therapy (CIT) eine perfekte Ergänzung dar. Das Resultat ergibt eine Wirkung aus PRP plus eine zusätzliche Optimierung der körpereigenen Kollagensynthese dar. Um gewünschte optimale Langzeiteffekte zu erzielen, empfiehlt sich hier eine kombination von ca. 3 Behandlungen mit PRP und 5 Behandlungen mit Mikroneedling / Collagen Induction Therapy (CIT). Ihre Haut wird es Ihnen mit einem verjüngten Aussehen danken plus der Zunahme der Hautdicke und konsequenterweise der Spannkraft.

Kombination von Biostimulatoren (Ellanse) mit PRP-Plasma

Gesichter, die müde und alt aussehen, benötigen meistens Volumen und das vor allem im Mittelgesicht (siehe Nofretete Lift). Eine Operation wie z.B. ein Face Lifting bringt oftmals nicht das gewünschte Ergebnis, weil es zwar strafft, aber nicht das fehlende Volumen regenerieren kann.

In der Kombination mit PRP eignen sich die neuen Biostimulatoren (Ellanse) am besten zwecks Volumengebung. Als besonders erfolgreich hat sich die Kombination aus Biostimulatoren (Ellanse) und der gleichzeitigen Unterspritzung mit PRP-Plasma erwiesen. Der Biostimulator wird hierbei tief unter die Haut z.B. im Bereich der Wangen injiziert; das PRP hingegen oberflächlich gespritzt, d.h. direkt unter die Haut oder manchmal sogar direkt in die Haut. Durch diese Kombination kann erstmals rein biologisch eine vollständige Regeneration der Gesichtsregion erzielt werden, ohne fremde Materialien wie Hyaluronsäure oder Botulinumtoxin einsetzen zu müssen. Die Ergebnisse sind sofort sichtbar und deutlich besser als die der alternativen Behandlungsmöglichkeiten.

Weiterhin habe ich sehr gute Erfahrungen im Einsatz dieser Kombination bei großflächigen Arealen wie z.B. dem Decollete gemacht. Mit Hyaluronsäure Fillern wurden die ergebnisse nie optimal gleichmäßig aufgefüllt. PRP und Biostimulator(Ellanse) erzielen ein sehr schönes gleichmäßiges Ergebnis. Ihr Decollete wird nicht nur glatt sondern auch wieder faltenfrei.

Kombination PRP mit Botox und/oder Filler (Emervel)

In einigen Fällen benötigt ein Gesicht nur wenig Volumen, weswegen Hyaluronsäure (Emervel) eingesetzt wird. Bei starker mimischer Faltenbildung ist die zusätzliche Gabe eines Botulinumtoxins sinnvoll. Welche Materialien im Einzelfall zur Behandlung gewählt werden, wird jeweils individuell festgelegt.